Euthanasie

Quelle:https://m.bpb.de/dialog/netzdebatte/210577/schoener-tod-euthanasie-in-vergangenheit-und-gegenwart

Das Wort Euthanasie bedeutet „angenehmer Tod“ und setzt sich aus den Wörtern „eu“ für gut, schön und „thanatos“ für Tod zusammen. Die medizinische Definition bezeichnet die Euthanasie als Erleichterung des Sterbens, besonders durch Schmerzlinderung mit Narkotika und wird z.B. bei der Sterbehilfe verwendet. In Vielen Ländern wird Euthanasie noch heute als neutrales Wort benutzt, in Deutschland hingegen ist dies nicht der Fall: Denn das Wort Euthanasie ist stark durch die Zeit des Nationalsozialismus geprägt. Die systematische Ermordung von Menschen mit Behinderungen und psychisch erkranken Menschen, darunter auch viele Kinder, wurden unter dem Vorwand der „Rassenhygiene“ ebenfalls auch als Euthanasie bezeichnet. Dieses Etikett „Euthanasie-Programm“ wurde im Sommer 1939 das erste Mal bei Kindern angewandt und später auf Erwachsene ausgeweitet. Dabei wurden die Menschen unter brutalster Weise ermordet; durch Medikamente, Nahrungsentzug oder quälenden medizinischen Experimenten.